News Center

Leagues Swiss Basketball Swiss Cup 10.04.2017

Einleitung eines administrativen und disziplinarischen Verfahren gegen den BBC Monthey

Aufgrund der Ausschreitungen welche nach dem Schweizer Cup Final aufgetreten sind, hat Swiss Basketball entschieden, ein administratives und disziplinarisches Verfahren gegen den BBC Monthey einzuleiten.

In der Tat und wie vom Journalisten Jean-Marc Rossier in der Sendung Sport Dimanche vom 9. April festgehalten, wurden aus der Sicht von Swiss Basketball mehrere gravierende Zwischenfälle am Ende der Begegnung registriert:

  • Beleidigungen und Verfolgung der Schiedsrichter durch den Trainer Niksa Bavcevic im Anschluss der Begegnung.
  • Aggressives und beleidigendes Verhalten des Vize Präsidenten des BBC Monthey, Christophe Rössli gegenüber dem Präsidenten von Swiss Basketball, welcher sich zu diesem Zeitpunkt in Begleitung des Generalsekretärs der FIBA befand.
  • Mehr als 10 Minuten nach Spielschluss, aggressives Verhalten der Spieler von Monthey Markel Humphrey und Brandon Young, welche die Sicherheitsbeauftragten gestossen haben, die Tür zur Schiedsrichtergarderobe aufmachten, Beleidigungen aussprachen und zum Schluss die Medaillen in Richtung Schiedsrichter warfen.
  • Beleidigende und persönliche Äusserungen in den Medien des Präsidenten des BBC Monthey Christophe Grau gegenüber dem Verband und besonders gegenüber dem Hauptschiedsrichter Sébastien Clivaz.

Das Walliser Publikum wird keinesfalls in Frage gestellt. Swiss Basketball bedauert und verurteilt das Verhalten einiger Spieler und Führungskräfte.

Giancarlo Sergi, Präsident von Swiss Basketball: «Obwohl die Basketballschweiz noch nie einen solchen Erfolg in der Organisation eines Events miterlebt hat, wurde die Feier durch diese Zwischenfälle gestört. Die festgehaltenen Tatsachen wiegen schwer und sind inakzeptabel. Dies ist umso bedauerlicher, da wir mit den Verantwortlichen des BBC Monthey in den letzten Monaten präventiv verschiedene Gespräche geführt haben. Unsere Gemeinschaft und im Speziellen die Eliteklubs müssen verstehen, dass solche Ereignisse nicht ohne Konsequenzen geschehen dürfen.»

In der Tat wurde die Begegnung von zwei internationalen Schiedsrichtern geleitet. Das Echo von verschiedenen Akteuren inklusive der Medien war in Bezug auf deren Leistung durchwegs positiv. Giancarlo Sergi: «Sébastien Clivaz und Markos Michaelides sind jede Woche auf europäischem Niveau im Einsatz. Wir sollten stolz sein, dass diese Schiedsrichter für diese wichtigen Begegnungen im Einsatz sind. Anstelle werden Entschuldigungen gesucht, welche die wahren Gründe für eine Niederlage verdecken. Ausserdem ist der Inhalt der Äusserungen von Chistophe Grau bei Rhone FM und im Nouvelliste in höchstem Grade beleidigend und eines Eliteklub Präsidenten unwürdig.»

Valentin Wegmann, Head of competitions bei Swiss Basketball: « Als ehemaliger Spieler kann ich Emotionen nach einer knappen Niederlage nachvollziehen. Trotzdem habe ich in 20-jähriger Tätigkeit im Schweizer Basketball noch nie ein solche Verhalten und Aggressionen von Spielern und Vorstandsmitglieder miterlebt.

Am Montag 10. April 2017 wurden die Verantwortlichen vom BBC Monthey durch Swiss Basketball über die Einleitung eines disziplinarischen Verfahren und einer administrativen Untersuchung informiert.

Das könnte dich auch interessieren

Main partners
Official partners
Official suppliers
Media partners