News Center

SBL Cup Events 27.01.2019

SBL Cup Men : Die Genfer Lions gekürt, wie bereits im 2013 und 2015

Die Genfer Lions haben am Sonntag ihren dritten SBL Cup geholt. Die Spieler des Trainers Vedran Bosnic haben sich im Final in der Pierrier-Halle in Montreux/Clarens gegen SAM Massagno 67:53 durchgesetzt. Als überraschender Bezwinger des Titelverteidigers Fribourg Olympic im Halbfinal muss sich SAM Massagno weiter gedulden, bevor es den ersten Teil seiner Geschichte holen kann. Die Tessiner haben sich teuer verkauft, denn in der 22. Minute führten sie noch 34:33. Aber sie mussten schliesslich für ihre reduzierte Mannschaft den Preis bezahlen, denn sie konnten nur zu siebt spielen, da ihr Center Uros Slokar (ex-Toronto Raptors) wegen einer Lungenentzündung abwesend war, und konnten deshalb im dritten Viertel nicht mehr mithalten. Jules Aw (19 Punkte, 17 Rebounds) und seine Mitspieler haben zwischen der 22. und 29. Minute ein hartes 20:3 einkassiert und lagen 16 Punkte zurück (53:37). Die Tessiner konnten zwar wieder auf 4 Punkte herankommen, nachdem sie ihrerseits dem Gegner ein 12:0 versetzt haben (53:49 in der 31. Minute). Aber die Genfer Lions haben die Defensive zugetan und dank einem wertvollen Terry Smith (24 Punkte am Sonntag) diesmal definitiv ihren Vorsprung mit einem 10:0 Teilresultat ausgebaut (63:49 4'52" vor Spielende). Der Meisterschafts-Leader mit seinem Präsidenten Imad Fattal leistet sich seinen ersten Titel seit seinem Sieg des Schweizer Cups 2017. Ihre Gegner seien gewarnt: die Genfer Lions sind zwei Mal Schweizer Meister geworden (2013 und 2015), jedes Mal im Anschluss an ihren Sieg des SBL Cups…

ATS - Gilles Mauron

Das könnte dich auch interessieren

Main partners
Official partners
Official suppliers
Media partners