News Center

Swiss Basketball 27.06.2020

Hauptversammlung von Swiss Basketball

Am Samstag, 27. Juni 2020, fand im Haus des Sports in Ittigen die Hauptversammlung von Swiss Basketball statt. Bei dieser Gelegenheit wurden zahlreiche Themen und Projekte mit den anwesenden Delegierten besprochen.

Die beiden wichtigsten Punkte, die aus der Hauptversammlung hervorgehen:

1.Verteilung des Gewinns 2018/2019 und eines Teils der Verbandsreserven für den gesamten Schweizer Basketball

Wie ursprünglich angekündigt, hatte der Präsident von Swiss Basketball in diesem aussergewöhnlichen Jahr die Idee, den Gewinn 2018-2019 von CHF 224'000 mit den Clubs der SB League zu teilen. Nach Diskussionen mit der Basketballgemeinschaft im Rahmen der Sitzungen der Kammern des Breitensports und der SBL am 13. Juni hat der Verband entschieden, einen Zusatzbetrag von CHF 92'000 freizugeben, um einen Corona-Fonds von CHF 316'000 zu bilden.

Dieser Unterstützungsfonds kommt den verschiedenen Clubs und Regionalverbänden zu Hilfe, die stark unter dem Virus gelitten haben. Der Fonds wird unter den Elite-Clubs (5 Ligen) und den neun Regionalverbänden proportional zur Anzahl Lizenznehmer verteilt. Diese ausserordentliche Massnahme soll den diversen Beteiligten des Schweizer Basketballs helfen, auf einer soliden Basis in die neue Saison zu starten.

Giancarlo Sergi, der Präsident von Swiss Basketball: «Die Rolle des Verbands war schon immer, seine Gemeinschaft zu unterstützen. Deshalb habe ich dem Vorstand vorgeschlagen, einen Zusatzbetrag von CHF 92'000 freizugeben und den Verteilungsschlüssel im Rahmen des Corona-Fonds zu überdenken. Die Führung des Verbands ist gesund, so dass wir in den letzten Jahren für die unterschiedlichen Projekte Reserven anlegen konnten, und es nichts als normal ist, unsere Gemeinschaft in diesem schwierigen Jahr davon Nutzen ziehen zu lassen.».

2.Swiss Basketball tritt zusammen mit der Firma NBN23 in die digitale Ära ein

Swiss Basketball ist stolz darauf, Ihnen den Beginn einer neuen Ära für den Schweizer Basketball anzukündigen. Dank der Partnerschaft mit der Firma NBN23 wird der gesamte Schweizer Basketball eine digitale Kehrtwendung erleben: optimierte Vorgehensweisen für die Vereine und Regional­verbände, verbesserte Erlebnisse für die Mitglieder und Fans sowie eine verstärkte Promotion unseres Sport in der Schweiz und im Ausland.

Die Digitalisierung läuft in drei Bereichen ab:

  • Integration des digitalen Matchblatts für alle Kategorien, vom Mini Basket bis zum Elite-Sport
  • eine neue moderne Datenbank mit optimierten und digitalisierten Prozessen
  • Einführung der ersten App Swiss Basketball zur Live-Mitverfolgung der Resultate, der Statistiken pro Spieler und der Ranglisten aller in der Schweiz durchgeführten Meisterschaften

Das könnte dich auch interessieren

Main partners
Official partners
Official suppliers
Media partners